Vorsorge und Früherkennung für die Gesundheit des Kindes

Nützlich

Eine Untersuchung zur Früherkennung sowie ein umfassender Impfschutz sorgen dafür, dass Eltern einiges für die Gesundheit des Kindes tun können. Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Kindern. Bereits seit Jahren hat sich die Gesundheit der meisten Kinder erheblich verbessert. Einen großen Anteil daran hat die bestehende Leistung zur Vorsorge und Früherkennung. Diese Leistungen können Eltern kostenlos in Anspruch nehmen. Aufgrund der heutigen Impfungen können viele gefährliche Infektionskrankheiten eingeschränkt werden.

Frühuntersuchungen sind wichtig

Besonders wichtig sind für Kinder die Früherkennungsuntersuchungen U1 bis U9. Jedes Kind hat in Deutschland auf diese Untersuchung einen rechtlichen Anspruch. Alle relevanten Auffälligkeiten der kindlichen Entwicklung sowie schwerwiegende Erkrankungen können bei den Untersuchungen rechtzeitig festgestellt werden. Bei einer frühzeitigen Diagnose ist die Heilungschance entsprechend höher. Auch im Bereich der Zahngesundheit trägt eine Vorsorgemaßnahme dazu bei, dass Kinder ein gesundes Gebiss haben. Die U1 bis U9 Untersuchungen bieten insgesamt 10 Möglichkeiten, etwas für die Gesundheit des Kindes zu tun. Bereits seit 25 Jahren steht in Deutschland ein Früherkennungsprogramm für Kinder zur Verfügung. Die Programme bieten jedem Kind die Chance, von der Geburt bis hin zum Schulalter einen Anspruch auf 10 kostenlose Früherkennungsuntersuchungen. Neben dem Früherkennungstermin findet für die Eltern eine ärztliche Beratung statt, bei der die kindliche Gesundheit des Kindes und die Entwicklung, Ernährung und eine Unfallvorbeugung im Vordergrund steht.

Eine gesunde Entwicklung

Bei einer Vorsorgeuntersuchung untersucht der Kinderarzt bzw. die Kinderärztin alle möglichen schwerwiegenden Erkrankungen. Gleichzeitig wird überprüft, ob sich das Kind altersgemäß entwickelt hat. Somit können Auffälligkeiten oder Verzögerungen in der Entwicklung sowie eine mögliche gesundheitliche Beeinträchtigung rechtzeitig festgestellt werden. Bei einer rechtzeitigen Behandlung und einer speziellen Förderung könne die Folgen der Gesundheit und Entwicklung verhindert oder sogar vermieden werden. Die Erfahrungen der Vergangenheit zeigen, dass die U Untersuchen von fast allen Eltern genutzt wurden. Ein großer Vorteil ist, dass die Untersuchung auch dafür genutzt werden kann, um die Sorgen und Unsicherheiten bei der Entwicklung des Kindes mit dem Arzt zu besprechen. Bei Bedarf erhalten Eltern weitere Unterstützungen und Informationen.

Gelbes Untersuchungsheft

Ob bei einem Kind die Entwicklung tatsächlich normal verläuft, kann ein erfahrener Kinder- und Jugendarzt feststellen. Wenn das neugeborene Kind aus der Geburtsklinik entlassen wird, dann wird den Eltern ein gelbes Untersuchungsheft ausgehändigt. Dieses Heft sollte sorgfältig aufbewahrt werden. Alle Untersuchungsergebnisse und vorgenommene Impfungen werden in das Heft eingetragen. Zu jeder U Untersuchung muss das Heft dem Kinderarzt vorgelegt werden. Somit kann er die aktuelle Größe, das Gewicht, den Kopfumfang und weitere wichtige Daten des Kindes vermerken. Zusätzlich erhalten Eltern auch ein grünes Checkheft. Es steht für weitere Vorsorgeuntersuchungen zur Verfügung, die als sinnvoll erachtet werden aber noch nicht im Gelben Untersuchungsheft vorhanden sind. Die gründlichen Vorsorgeuntersuchungen, die zusätzlich zu den Vorsorgeuntersuchungen U1 bis J1 im Gelben Heft aufgeführt sind und die Untersuchungen U10, U11 und J2 mit einbeziehen, hat der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte für eine bessere Übersicht erstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.